Was und warum ich fotografiere

Meine erste Kamera war eine Agfa Sensor Kleinbild Kamera mit Film (damals so üblich). Es ging dann weiter mit diversen analogen Systemen, Spiegelreflexkameras , Mittelformat und bis ins Großformat. Meine Versuche umfassten auch den Selbstbau von Loch- und einer Großformatkamera. Zu meinem Vergnügen nahm ich auch an einigen Fotoworkshops teil, und lernt Filme zu entwickeln und vergrößern. Aber auch experimentelles, so habe ich einige Serien mit Einwegkameras gemacht (die man mit Geschick auch mehrmals verwenden kann).Sehr gerne fahre ich immer wieder nach Arles in Südfrankreich, zu den Rencontres, einem Fotofestival mit Urlaubscharakter. Mein Auslandssemester führte mich nach Frankreich (Orléans), wo ich endlich nur an einem Fotoprojekt arbeiten konnte.

Im echten Leben habe ich dann Praktika in verschiedenen Fotostudios in Stuttgart und Ulm gemacht, und so Einblick in die professionelle Studiofotografie bekommen.

Mittlerweile ist das meiste digital, und meine Lieblingsausrüstung natürlich das Smartphone.

Diese Kenntnisse, und meine Freude an der Fotografie lassen mich immer wieder kleinere oder größere Projekte realisieren. Im Auftrag oder zu meinem Vergnügen. Zum Beispiel auch Landschaftsaufnahmen, Tierfotos und Reportagen, sportliche Ereignisse insbesondere im Pferdesport.

Des weiteren beherrsche ich als Grafik- und Webdesigner auch die digitale Bildbearbeitung und Retusche.